Pro Bike: Tom Boonens spezialisierte S-Works Roubaix SL4

Tom Boonen (Omega Pharma-QuickStep) geht an diesem Sonntag nicht viel mit seiner Ausrüstung ein und schießt auf seinen fünften Paris-Roubaix-Sieg. Während die Bestrafung pflastern Manchmal kann der Fahrer einige Ausrüstungsversuche erzwingen. Boonen verwendet fast genau die Specialized S-Works Roubaix SL4, die er 2012 gewonnen hat.

Der Roubaix SL4 von Boonen verwendet das gleiche vibrationsreduzierende Design wie die Originalversionen, komplett mit diesen unverkennbaren Sitzstreben und den Zertz-Elastomereinsätzen vorne und hinten. Boonen ist mit einer viel aggressiveren Geometrie ausgestattet, die als "60 Pro" bezeichnet wird. Diese bietet im Wesentlichen die Reichweite eines Standard-61-cm-Rahmens, aber das Frontende ist etwa 8 cm niedriger als üblich. Boonen verfügt über einen 140 mm langen Zipp SLSpeed-Schaft aus geformtem Carbonfaser und bietet mehr als genug Platz, um seinen empfindlichen Rücken zu strecken.

Die meisten seiner Komponenten wurden auch von früher übernommen, darunter die Zipp 303 Carbon-Laufräder, 177,5 mm lange Specialized S-Works-Carbon-Kurbeln (mit 53/46-Zahnkettenringen), Look KéO Blade-Pedale, Tacx-Tao-Aluminiumkäfige, und SRAM Red-Bremsen und Getriebe - obwohl letztere auf 11-Gänge aktualisiert wurde und jetzt eine 11-28T PG-1170-Kassette anstelle der 11-26T-Kassette vom letzten Jahr verwendet.

Die Passform von Boonen ist gegenüber dem letzten Jahr im Wesentlichen unverändert, mit einer bemerkenswerten Ausnahme: Seine Sattelhöhe scheint um etwa 10 mm zugenommen zu haben.

Anatomic-Bend-Bars und hoch montierte Hebel für Tom Boonen (Omega Pharma-Quickstep):

Trotzdem haben wir noch einige wichtige Unterschiede aus den vergangenen Jahren bemerkt. Während die Stäbe noch doppelt mit einer weiteren Polsterauflage umwickelt sind, wird das spezialisierte S-Wrap-Roubaix-Band jetzt um eine flache Zipp SL-70 Ergo-Stange gewickelt. Boonen hat seinen traditionell geformten Specialized Chicane-Sattel gegen das modernere Romin-Modell des Unternehmens ausgetauscht (was den Höhenunterschied erklären könnte), und seine langjährigen, 27 mm breiten, handgefertigten FMB-Schlauchreifen aus Baumwolle tragen jetzt Specialized-Laufflächenmuster und Gummimischungen sowie etwas mehr mehr Volumen.

Beide Reifen waren mit 28-mm-Markierungen versehen, als wir am Freitagnachmittag vor Paris-Roubaix das Teamhotel besuchten. VeloNews berichtetAllerdings fährt dieser Boonen am Sonntag einen 30 mm breiten Hinterreifen.

Die Röhren von Tom Boonen (Omega Pharma Quickstep) verfügen über spezielle Laufflächen, die auf handgefertigte Baumwollhüllen der legendären Herstellerfirma geklebt werden:

Specialized versorgte Boonen im vergangenen Jahr mit einem speziell lackierten Roubaix SL4, dessen Farben von der belgischen Flagge inspiriert wurden, mit einem Streifen früherer Siegernamen, die sich um das Innere des Hauptdreiecks wickelten, und dem viermaligen Namen des Siegers, der stolz auf dem Sitzrohr stand. Dieses Mal ist alles mit einem glänzenden schwarzen Lackauftrag und einfachen weißen Logos geschäftlich.

Tom Boonen (omega pharma-quickstep) wird seine bewährten s-works roubaix sl4 erneut in Paris-Roubaix fahren. Abgesehen von ein paar geringfügigen Änderungen ist es identisch mit dem, was er letztes Jahr verwendet hat:

Leider durften wir Boonens Bike dieses Mal nicht wiegen, aber es sollte sehr nahe an den Wert von 7,34 kg (16,18 lb) liegen, den wir im letzten Jahr aufgezeichnet hatten.

Komplette Fahrradspezifikationen

  • Rahmen: Spezialisierte S-Works Roubaix SL4, '60 Pro '
  • Gabel: Spezialisierte S-Works Roubaix FACT
  • Headset: Cane Creek integriert, 1 1/8-to-1 1/4 Zoll konisch
  • Stengel: Zipp SLSpeed, 140 mm x -7 °
  • Lenker: Zipp SL-70 Ergo, 44 ​​cm (c-c)
  • Band: Specialized S-Wrap Roubaix, doppelt verpackt mit zusätzlicher Polsterung auf der Oberseite
  • Vorderbremse: SRAM Red mit SwissStop Carbon-spezifischen Pads
  • Hinterradbremse: SRAM Red mit SwissStop Carbon-spezifischen Pads
  • Bremshebel: SRAM Red 22 DoubleTap
  • Umwerfer: SRAM Red 22
  • Schaltwerk: SRAM Red 22
  • Schalthebel: SRAM Red 22 DoubleTap
  • Kassette: SRAM PG-1170, 11-28T
  • Kette: SRAM Red 22
  • Kurbelgarnitur: Specialized S-Works FACT, 177,5 mm, mit SRAM 53T und TA Specialites 46T-Kettenblättern
  • Tretlager: Spezialisierte OSBB
  • Pedale: Schauen Sie KéO Blade Chromoly
  • Laufradsatz: Zipp 303
  • Vorderrad: FMB / Spezialrohr, 28mm
  • Hinterrad: FMB / Spezialrohr, 28mm
  • Sattel: Spezialisierte S-Works Romin, 155mm
  • Sattelstütze: Zipp SLSpeed, 20mm Rückschlag
  • Flaschenhalter: Tacx Tao (2)
  • Sonstiges Zubehör: Garmin Edge 510 Computer, Gore Ride-On abgedichtete Schaltzüge und Gehäuse, SRAM-Kettenfänger

Kritische Messungen

  • Fahrerhöhe: 1,92 m (6 Fuß 4 Zoll)
  • Fahrergewicht: 82 kg (181 lb)
  • Sattelhöhe von BB, c-t: 830 mm
  • Sattelrückschlag: 95 mm
  • Sitzrohrlänge (c-t): 460 mm
  • Sitzrohrlänge (c-c): 450 mm
  • Sattelspitze zur Mitte der Stäbe (neben dem Vorbau): 650 mm
  • Sattel-zu-Bar-Fall: 150 mm
  • Länge des Steuerrohrs: 175 mm
  • Oberrohrlänge (effektiv): 581 mm
  • Gewicht: 7,34 kg (16,18 lb, geschätzt)

Schau das Video: GoPro: Best Line Bike Contest Returns

Lassen Sie Ihren Kommentar