Amerikaner bei der Tour de France 2011

Tom Danielson (Garmin-Cervelo), 9. um 5:46 hinter dem Führenden

Der 33-jährige gebürtige Connecticut ist überraschend nur in seiner ersten Tour de France. Einst mediengehandelt als "der nächste Lance Armstrong", hat Danielson bisher eine bittersüße Karriere hingelegt, mit einigen tollen Fahrgeschäften - zwei Top 10 bei der Tour of Spain, Gewinner der Tour of Georgia, neben anderen Erfolgen - aber er hat auch die Last von Amerikas sprichwörtlich nächsten großen Grand Tour Fahrer erlitten. In Zeiten, in denen Pech, schlechte Beine und schlechte Gesundheit herrschen, scheint Danielson alles hinter sich zu lassen und er ist der bestplatzierte Amerikaner bei der diesjährigen Tour in der Gesamtwertung.


Danielson hatte einen gemischten Tag


Levi Leipheimer (RadioShack), 25. um 16:48



Christian Vande Velde (Garmin-Cervelo), 29. um 21:06 Uhr


Tyler Farrar (Garmin-Cervelo), 156. um 2h14: 15


Tejay Van Garderen (HTC-Highroad), 64. um 1h03: 27

Bozeman, Montana, gebürtig


George Hincapie (BMC Racing), 53. um 45:42


Brent Bookwalter (BMC Racing), 122. um 1h51: 41


Danny Pate (HTC-Highroad), 167. um 2:25 Uhr: 42


Chris Horner (RadioShack), verlassen nach Phase 7


Dave Zabriskie (Garmin-Cervelo), verlassen auf der Bühne 9

Schau das Video: Special Ranger Pickup f├╝r Tour de France

Lassen Sie Ihren Kommentar