Sollten Sie fĂźr ein rotes Licht oder ein Stoppschild anhalten?

Zu stoppen oder nicht zu stoppen: Das ist die Frage. Es ist eine noch größere Frage, wenn Sie in einer großen Gruppe fahren. Leider gibt es keine richtige Antwort. In einer informellen Umfrage haben wir nicht nur Antworten auf ganzer Linie gesehen - angefangen bei "Halt bei allem" bis hin zu "Rollen von allem, was sicher scheint", sondern auch für Gefechte zwischen Kommentatoren. Dies ist eindeutig ein spalterisches und sensibles Thema in der Radsportwelt. Wir haben jedoch einige wichtige Trends festgestellt und ein Regelwerk entwickelt, mit dem Ihre Gruppe zusammenarbeiten kann, um einen Stoplight-Standard festzulegen, der sich danach richtet, wo Sie gerade fahren.

Entscheiden Sie, bevor Sie fahren
Wenn Sie mit einer Gruppe von beliebiger Größe fahren, machen Sie vorher einen Plan für den Umgang mit Stoppschildern und Stopplichtern. "Wenn ich Straßenfahrten führe, sind Lichter absolut", erklärt Michigan Radfahrer Chris Jensen. "Stoppschilder sind zustandsabhängig. Voller Stopp auf zwei Wegen und ganzer Stopp dort, wo Verkehr herrscht. "Eine unzusammenhängende Gruppe, in der einige Fahrer durchbrennen und andere kreischend anhalten, ist sowohl für die Gruppe gefährlich (sie könnte zu Stürzen führen) als auch für Fahrer, die das nicht tun wissen, wie man die Bewegungen von Radfahrern vorhersagt. Eine Entscheidung vor der Fahrt kann auch das In-Ride-Streiten reduzieren. Dies ist eine der schnellsten und einfachsten Möglichkeiten, eine großartige Fahrt zu ruinieren.

Bleib zusammen
Dies ist die Nummer eins der Gruppenfahrregel des Rapha Cycle Clubs in New York City. "Kümmere dich umeinander", heißt es in den Leitlinien, die halbe Gruppe nicht hinter sich lassen, weil sie sich durch ein rotes Licht unsicher fühlten. Manchmal landen Sie jedoch in einer Gruppe, die so groß ist, dass nur einige von Ihnen einen grünen Lichtzyklus durchmachen können. Wenn Sie sich trennen, warten Sie höflich, bis der Rest der Gruppe das nächste grüne Licht bekommt.

Standort ist wichtig
Planen Sie Ihre Gruppenfahrrouten mit möglichst wenigen Stoppschildern und Lichtern, um die Stopps vor dem Start zu begrenzen. Das ist der beste Rat von Georgia-Fahrer Mark Babcock, und es ist genial aus einem guten Grund: Sie können kein rotes Licht fahren, wenn es entlang der Fahrstrecke keine gibt!

Ruf es raus
Selbst wenn Sie ein Stoplight-Protokoll eingerichtet haben, erinnert Radfahrer Paul Goulden seine Gruppe daran, eine Warnung zu rufen, dass alle anhalten. Schreien Sie dann "Clear!", Wenn Sie bereit sind, erneut zu rollen. Wenn die Gruppe groß ist, können die hinteren Fahrer das Stoppschild möglicherweise nicht sehen, so dass das Schreien verhindert, dass sie hinten enden.

Überprüfen Sie Ihre Stadtgesetze, bevor Sie fahren
Wenn Sie darüber nachdenken, einer Gruppe zu sagen, dass sie Stoppschilder rollen und an roten Ampeln fahren sollen, wenn der Verkehr frei ist, dann stellen Sie sicher, dass Sie wissen, ob die Gesetze auf Ihrer Seite sind. In einigen Städten und Bundesstaaten können die Fahrer rote Ampeln fahren, wenn kein Verkehr herrscht. Wenn Sie wissen, ob dies erlaubt ist, können Sie einen Streit mit einem Polizisten ersparen oder die Notwendigkeit erzwingen, Ihre Gruppe zu stoppen.

Kenne deine Gruppe
Wenn Sie eine Anfänger-schwere Fahrt haben, halten Sie mehr an: Auf diese Weise gibt es keine Panik, und die Fahrer lernen, auf rote Ampeln und Stoppschilder zu achten. "Große Gruppen, große Stopps", sagt der Pittsburger Radsportler Jordan Villella. Je größer Ihre Gruppe, desto länger werden die Stopps dauern. Umarmen Sie sich und genießen Sie die Fahrt.

Sei kein Schwanz
Wenn der Rest der Gruppe beschließt, bei jedem Zeichen anzuhalten, respektiere diese Entscheidung und sprinte nicht weiter. Sie werden möglicherweise nicht zurück eingeladen.

Schau das Video: Stoppschild! . aber wo halten?

Lassen Sie Ihren Kommentar