Liquigas, Nibali ├ťberraschungsfeld bei Giro d'Italia TTT

CUNEO, 12. Mai 2010 (AFP) - Vincenzo Nibali hat beim Giro d'Italia das rosa Trikot des Rennleiters gewonnen, nachdem er sein Liquigas-Team am Mittwoch in der vierten Etappe über 33 Kilometer zum Sieg geführt hatte.

Liquigas fuhren über die hügelige Rennstrecke von Savigliano nach Cuneo in der Region Piemont und fuhren vor dem Team Sky von Bradley Wiggins. HTC-Columbia wurde Dritter.

Der Nachtfahrer Alexander Winokurow musste das rosa Trikot abgeben, nachdem sein Astana-Team in den letzten Kilometern die Fassung verloren hatte. Der Kasache verlor 38 Sekunden und wurde in der Gesamtwertung Sechster, 33 Sekunden später.

Ein weiterer großer Verlierer war der Australier Cadel Evans, dessen BMC-Team mit 1:21 hinter Liquigas, dessen Teamchef der frühere Giro d'Italia-Gewinner Ivan Basso ist, deutlich schlechter abschneidet.

Der ehemalige Tour de France-Champion Carlos Sastre hatte seinem Cervelo-Team zu verdanken, dass er seine Verluste auf Nibali auf nur 38 Sekunden begrenzt hatte.

Basso, der zwischen 2007 und 2009 ein zweijähriges Dopingverbot hatte, ist nun mit 13 Sekunden Zweiter.

Für jetzt jedoch wird der Ruhm zu Nibali gehen.

Der sizilianische Allrounder, der in der letztjährigen Tour de France den siebten Platz belegte, wurde erst in letzter Minute nach Franco Pellizottis Doping-Vorwurf einberufen.

Die fünfte Etappe des Donnerstags findet über 162 km zwischen Novara und Novi Ligure statt, wo das Rennen der italienischen Legende Fausto Coppi gewidmet ist, der vor 50 Jahren starb.

Italien-Rundfahrt nach der vierten Etappe am Mittwoch, einem 33-km-Mannschaftszeitfahren von Savigliano nach Cuneo:

1. Liquigas 36min 37sec, 2. Team Sky bei 13sec, 3. HTC-Columbia 21, 4. Katusha 27, 5. Astana 38, 6. Cervelo 38, 7. Omega Pharma 46, 8. Garmin-Transitions 49, 9. Saxo Bank 50, 10. Milram 57

11. Rabobank 1:04, 12. BMC 1:21, 13. Lampre 1:43, 14. Footon 2:03, 15. CSF 2:08, 16. Schneller Schritt 2:15, 17. Bbox 2:19, 18. Caisse d'Epargne 2:21, 19. Androni 2:24, 20. Cofidis 2:29

21. Acqua und Sapone 2:39, 22. AG2R 2:50

Gesamtwertung

1. Vincenzo Nibali (ITA / LIQ) 10 Stunden 44 Minuten 00 Sekunden, Ivan Basso (ITA / LIQ) um 13 Sekunden, 3. Valerio Agnoli (ITA / LIQ) 20, 4. Matthew Goss (AUS / THR) 26, 5. Andre Greipel (GER / THR) 26, 6. Alexandre Winokurow (KAZ / AST) 33, 7. Vladimir Karpets (RUS / KAT) 39, 8. Richie Porte (AUS / SAX) 45, 9. David Millar (GBR / GRM) 45, 10. Paolo Tiralongo (ITA / AST) 59.

Ausgewählt

13. Linus Gerdemann (GER / MRM) 1:04

27. Cadel Evans (AUS / BMC) 1:59

32. Carlos Sastre (ESP / CTT) 2:13

38. Michele Scarponi (ITA / AND) 2:35

41. Stefano Garzelli (ITA / ASA) 2:49

Lassen Sie Ihren Kommentar